Firmengeschichte

STRÖBER …wie alles begann

Die Geschichte der Firma STRÖBER Bequemschuhe beginnt 1942 mit dem jungen Burschen Leonhard, dem zweiten Kind einer Bauernfamilie im bayerischen Altötting.

Gleich neben seiner Schule befindet sich eine Schuhmacherwerkstatt, durch deren offenes Fenster zur Sommerzeit immer Radiomusik tönt. Der damals Vierzehnjährige ist begeistert: „Als Schuhmacher kann ich Radio hören - das ist ein Beruf für mich.“
Ein Lehrvertrag ist schnell abgeschlossen und es stellt sich heraus, das Handwerk liegt dem Jungen im Blut. Zwickzange und Hammer sind seine Werkzeuge, Leder und Leisten werden seine Welt. Er beendet 1947 die Ausbildung zum Schuhmacher und wird 1952 Orthopädieschuhmachermeister.

Sein besonderes Gespür im Umgang mit schmerzenden Füßen bleibt nicht im Verborgenen. Er baut in Lörrach eine Werkstatt auf und ein immer größerer Kundenkreis strömt hinein. Nächtelang tüftelt er an Einlagen und Fußbetten und gründet schließlich 1964 sein Unternehmen in Steinen, nahe der Schweiz-Deutschen Grenze.
Beharrlich arbeitet er an der Umsetzung seiner Vision: für jeden Fuß soll es ein Fußbett geben, das ihn beim Stehen und Gehen optimal unterstützt und dazu noch richtig bequem ist. Er erfindet eine Sandale, in die individuell angepasste, orthopädische Einlegesohlen eingebaut werden können. Schon die ersten Modelle kommen sehr gut bei den Trägerinnen und Trägern an und beflügeln das Geschäft. Leonhards Kreation gilt als Vorreiter für Schuhe, die über ein austauschbares Fußbett verfügen.

geschichte3

In den kommenden Jahren entsteht ein weiterer Geniestreich des Fachmanns. Der bis heute produzierte Schuh namens „ORTHOPANKE“. Robust und stabil, fußgetreu und unglaublich bequem. Das Resultat jahrelanger Erfahrung, entwickelt aus der Hand des Tüftlers. Ein optimaler Schuh für alle, die auf der Suche nach einem Problemlöser beim „Fußbettwunder STRÖBER“ landen.
1972 startet Leonhard mit der industriellen Schuh-Herstellung in Weinfelden in der Schweiz, 1988 eröffnet er ein eigenes Werk in Portugal.

Bis heute produziert die STRÖBER Gruppe mit 65 Mitarbeitern am Standort Portugal und 60 Mitarbeitern in Rumänien. Gefertigt werden passformgenaue Schuhe, die der natürlichen Form des Fußes entsprechen und seine Funktion unterstützen.
Weitere 20 Angestellte sind in Gundelfingen bei Freiburg für Entwicklung, Verwaltung und Vertrieb zuständig. Das Unternehmen wird von Leonhards Sohn, Alexander Ströber, ganz im Sinne des Vaters weitergeführt.

Neben den modisch bequemen Damen- und Herren-Produktlinien sind nach wie vor „ORTHOPANKEN“ erhältlich. Für alle, die dem Original treu geblieben sind oder die, die den Klassiker neu für sich entdecken wollen.

Zuletzt angesehen